#Waffenrecht: Kollektive Bestrafung der Waffenbesitzer?

Ein Artikel aus der GRA Community. Es reicht! Es reicht schon lange, aber jetzt ist das Fass kurz vor dem überlaufen. Wir, die Besitzer von legal registrierten Schusswaffen sind genauso geschockt über den Anschlag in München, wie alle anderen Menschen auch. Zitat aus der Süddeutschen Zeitung: Bei der Glock 17, Kaliber neun Millimeter, mit der der weiterlesen…

#EUGunban: Schweden und die EU-Waffenrichtlinie

Schweden hatte – zusammen mit Polen – die Subsidarität der EU-Waffenrichtlinie angezweifelt. Das schwedische Parlament hatte der Regierung den Auftrag gegeben, dass die Richtlinie nicht Jäger und Sportschützen treffen darf. Das war Status Quo im Dezember. Mittlerweile sind die Schweden eingeknickt. Warum? Das steht in diesem Artikel: wegen einiger (Ex-) Polizisten, die gemeinsam auf den weiterlesen…

#Waffenrecht: Selbstschutz – Wunsch und Wirklichkeit – die Bedürfnisprüfung aus anderer Sicht

Ein Beitrag von Frank Moebus. Schon viel wurde durch kompetente Mitschreiber zu den Voraussetzungen des Waffenerwerbs geschrieben. Ich möchte heute auf das Bedürfnis aus gewerblicher und privater Sicht eingehen. Dabei beziehe ich auch die Gedanken und Äußerungen von Personen mit „Bedenken“ ein und greife Äußerungen und Forderungen nach Sicherheit auf, von Menschen die sich Sicherheit punktuell weiterlesen…

#München: Ein Interview mit dem Diplom-Psychologen und Amokexperten Jens Hoffmann

Ein Interview mit dem Diplom-Psychologen und Amokexperten Jens Hoffmann von der TU Darmstadt über den Amoklauf in München. Herr Hoffmann, könnte der Amokläufer von München auch durch die Terrorakte der vergangenen Wochen beeinflusst worden sein? Jens Hoffmann: Ja, das wäre möglich. Nachahmer-Effekte sind viel weniger spezifisch, als wir Experten lange geglaubt haben. Es spielt keine weiterlesen…

#Mythbusters: Zentrale Lagerung von Schusswaffen und Munition bringt mehr Sicherheit!

  Eher das Gegenteil ist der Fall, weil oft (wegen Lärmbelästigung) von bewohnten Gebieten weit abgelegene Schießstände oder Schützenheime ein ideales Ziel für Kriminelle sind. Zudem sind viele Schießstände nur am Wochenende, oder an wenigen Tagen der Woche geöffnet. Im besten Falle hat ein Krimineller also von Sonntag bis Freitag Zeit, das Schützenheim in aller Ruhe leerzuräumen. weiterlesen…

#Huemer: Gibt es ein Recht, Schusswaffen zu besitzen?

Verlag, Herausgeber und Übersetzer: Thomas Leske h2. Zusammenfassung Menschen haben ein Anscheinsrecht (engl. prima facie right), Schusswaffen zu besitzen. Dieses Recht ist bedeutsam sowohl in Hinblick auf die Rolle, die Waffenbesitz im Leben von Waffenbegeisterten spielt, als auch auf den Selbstverteidigungsnutzen von Schusswaffen. Dieses Recht wird auch nicht durch den gesellschaftlichen Schaden privaten Waffenbesitzes verdrängt. weiterlesen…