#Münster: Amok statt Terror – und nun?

Gestern nachmittag raste ein Autofahrer in Münster mit Absicht in eine Gruppe von Menschen, die friedlich im Sonnenschein vor einer Gaststätte saßen. Zwei Menschen hat er dabei getötet; zwanzig Menschen wurden verletzt; sechs befinden sich in Lebensgefahr. Der Attentäter beging direkt nach der Tat Selbstmord. Der erste Verdacht war Terror, einen Tag später ist es weiterlesen…

Londoner muss in Haft weil er einen Einbrecher abwehrte

Die Londoner Polizei hat einen Pensionierten verhaftet, weil er einen Einbrecher in seinem Haus erstochen hatte. Der Fall löste eine Kontroverse aus. – Quelle: https://bazonline.ch/…/mann-toetete-einbrech…/story/10436090 Der Rentner hatte sofort die Polizei gerufen, noch bevor er seine Familie und sich geschützt hatte. Der zweite Einbrecher hatte versucht, seinen verletzten Kumpel ins Fluchtauto zu hieven. Die Polizei weiterlesen…

Änderung des Bundesjagdgesetzes zum Einsatz von Nachtzielgeräten und Waffenlampen

+++ BITTE MITZEICHNEN BIS 17.04.2018 +++ Änderung des Bundesjagdgesetzes zum Einsatz von Nachtzielgeräten und Waffenlampen vom 04.05.2017 https://tinyurl.com/Petition71392 Warum mitzeichnen? Weil aktuell die Wildschweinbestände rasant zunehmen und sich die Schweinepest ASP ausbreitet, erlauben einige Bundesländer den Einsatz per Sondergenehmigung. Wir benötigen aber für die Rechtssicherheit (Erlaubnis zum Besitz der sehr teuren Nachtzielgeräte) eine Änderung im weiterlesen…

Deutschlandfunk: Kann man die amerikanische Waffenlobby verteidigen?

Deutschlandfunk Moderator Philipp May interviewte Katja Triebel zum Amoklauf in Florida und zum Waffenrecht: Kann man die amerikanische Waffenlobby verteidigen? Man kann! Donald Trump will Lehrer bewaffnen, um Amokläufern an Schulen den Kampf anzusagen. Damit liegt er voll auf Linie der US-Waffenlobby, der National Rifle Association. Wie sehen das die deutschen Waffenfreunde von der German weiterlesen…

#Waffenrecht im Koalitionsvertrag 2018

Im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD kommt das Wort „Waffe“ 12 mal vor, 11 mal betrifft es Rüstungsgüter wie ABC- und Kriegswaffen. Einmal betrifft es den Export von Kleinwaffen, zu denen auch zivile Schusswwaffen zählen, in Drittländer. Wir schränken die Rüstungsexporte für Drittländer weiter ein, die weder NATO noch EU-Mitgliedsländer sind, noch diesen gleichgestellt. Ergänzend weiterlesen…

Ein frohes neues 2018, es wird das Jahr einer neuen Waffenrechtsverschärfung!

Auch in diesem Jahr wird es wieder Waffenrechtsverschärfungen geben. Aber an Stelle sich wie jedes Mal überraschen zu lassen, wenn sich schon nichts mehr ändern lässt, haben wir die Möglichkeit selbst an einem Entwurf mitarbeiten zu können. Nun aber zu Olivers Grüßen zum neuen Jahr: ….Ich melde Mich dann mal zu Wort. Allen ein schönes weiterlesen…

Schnupperschießen als Weihnachtsgeschenk

Gestern lief auf NTV mal wieder die Doku von Galileo: “Tödliche Faszination – Eine Reise in die Welt der Schusswaffen” Wir hatten diese Reportage kurz nach ihrer ersten Ausstrahlung im Jahr 2014 bewertet:  Die Dokumentation holte den normalen Zuschauer dort ab, wo sie leben (Waffen sind gefährlich), ist mit ihnen gereist (Waffen machen Spaß), hat die weiterlesen…

GUNFIRE-GRAFFITI

Die Stuttgarter Nachrichten berichteten am 8. November 2017: Am Dienstagabend hören Anwohner bei Freiberg am Neckar laute Knallgeräusche. Es stellt sich heraus, dass zwei Männer mit Schusswaffen auf ein Verkehrsschild geschossen haben. Die Polizisten nahmen die beiden Männer vorläufig fest und durchsuchten sie. Nahe des Fahrzeugs fanden die Beamten drei unterschiedliche Schusswaffen. Die Wohnungen der Männer weiterlesen…

Razzia in Berlin: Waffenarsenal bei Islamisten entdeckt

Ein vorbestrafter Mann, der dieses Jahr wegen Waffendelikte zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt wurde, konnte Kriegswaffen und 20.000 Schuss Munition ansammeln. Aufgefallen war er wegen häuslicher Gewalt, weswegen er monatelang beobachtet wurde. Als sein Bekannter im Juni wegen Rauschgift- und Waffendelikten festgenommen wurde, verdichtete sich der Verdacht, dass er die Quelle für die weiterlesen…

Fake News: Waffentragen erhöht Mordrate

Der Spiegel schrieb gestern: Rund drei Millionen US-Bürger tragen laut einer neuen Studie täglich eine geladene Schusswaffe bei sich. Neun Millionen US-Bürger gehen mindestens einmal im Monat bewaffnet aus dem Haus, wie sich aus einer Studie des “American Journal of Public Health” ergibt. Wenn die Strafverfolgungsbehörden in den einzelnen Bundesstaaten die Möglichkeit hätten, fragwürdigen Antragstellern weiterlesen…