Stadt Köln: #Vergewaltigung – Wie kann ich mich wehren?

Eine sehr gute Infobroschüre der Polizei:

http://www.stadt-koeln.de/mediaasset/content/pdf-dezernat1/gleichstellung/vergewaltigung.pdf

Auszug Seite 34: Wie schütze ich mich?

Darüber hinaus gibt es noch weitere Möglichkeiten, sich gegen Belästigungen und Bedrohungen zu wehren:

  • Technische Hilfsmittel wie z.B. Reizstoffsprühgeräte und
  • Schreckschusspistolen sind generell geeignet, einen Angriff abzuwehren. Voraussetzungen hierfür sind aber das ständige Mitführen eines technisch einsatzbereiten Gerätes sowie die vollkommene Sicherheit der Handhabung und der unmittelbare, konsequente Einsatz gegen den Angreifer.
  • Jede Unsicherheit in der Handhabung, jede zeitliche Verzögerung des Einsatzes kann fatale Folgen für Sie selbst haben!
  • Es empfiehlt sich der Einsatz von Personenschrillalarmgeräten. Diese können ohne besondere Eigengefährdung sowohl bei Telefonterror als auch bei drohender Gefahr auf der Straße eingesetzt werden. Das akustische Signal soll den Täter abschrecken und die Opfersituation öffentlich machen.
  • Mit der Stimme, den Händen und Fingern, den Ellbogen, den Knien und Füßen haben alle Frauen körpereigene Waffen bei sich, die schon viele intuitiv in konkreten Gefährdungssituationen mit Erfolg eingesetzt haben.
  • Weiterhin können Gegenstände wie Regenschirme, Stöckelschuhe, Schlüssel usw., die vielfach ohnehin mitgeführt werden, im Notfall auch zur Verteidigung benutzt werden.

Es gibt für eine erfolgreiche Verteidigung keine Patentrezepte.

Dennoch verbessern sich in aller Regel Ihre Chancen im Falle einer Gegenwehr allein schon durch den Überraschungseffekt beim Täter. Denn dieser rechnet mit weiblicher Hilflosigkeit, nicht aber mit Entschlossenheit und Widerstand.

Diesen Tipps stimmen wir zu.

Und wir haben noch einen: Zieht Schuhe an, mit denen man flüchten kann, und tragt die Schuhe für den Club im Rucksack. Pfefferspray und/oder Schreckschusswaffe können nur eure Fluchtchance erhöhen, mehr nicht.

Kurze URL zu dieser Seite: http://german-rifle-association.de/awMAQ

3 Gedanken zu “Stadt Köln: #Vergewaltigung – Wie kann ich mich wehren?

  1. hola amiga Katja,
    hast eine ganz wichtige Sache vergessen: der Wille sich (erfolgreich) zu Wehren setzt voraus dass man die (von den Medien und Gutmenschen) anerzogene Angst vor dem Schaden den der Gegener dadurch bekommt MUSS MAN VERGESSEN,
    saludos de pancho lobo

Kommentar verfassen