#EUgunban: Französischer Innenminister Urheber des EU-Waffenverbotsvorschlags?

Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve gab im Fernsehen zu, der wichtigste Förderer des aktuellen EU-Waffenverbotsvorschlags zu sein.

Jetzt wurde Cazeneuve in einer offiziellen Erklärung der französischen Vereinigung UNPACT scharf kritisiert. Die Vereinigung ist Mitglied des Netzwerks Firearms United, das eine englische Übersetzung der Erklärung von UNPACT auf seiner Facebook-Seite zur Verfügung gestellt hat.

Während eines Interviews in derSendung Le 20 Heures bei TF1 am 19. März 2016 beanspruchte der französische Innenminister Bernard Cazeneuve die Urheberschaft für den Vorschlag der Europäischen Kommission zu einer restriktiveren Neufassung der Feuerwaffenrichtlinie für sich.

Der Vorschlag sieht derart tiefgreifende Beschränkungen und aus unserer Sicht unnötige Strafen vor, so dass er von den meisten Mitgliedern des Europäischen Parlaments abgelehnt wird. Und natürlich ist Bernard Cazeneuve nicht mit dem Vorschlag des Europäischen Parlaments einverstanden und beschuldigt stattdessen die “Lobby der Gewehr- und Flintenverkäufer”, das Europäische Parlament zur Ablehnung einer Maßnahme zu drängen, die seiner Meinung nach im “Kampf gegen Waffenhandel” dienlich wäre.

Und natürlich hat Cazeneuve dabei unterschlagen, dass Millionen gesetzestreuer Waffenbesitzer in ganz Europa das Herzstück einer umfassenden Oppositionsbewegung bilden. Eine wichtige Gruppe innerhalb dieser Bewegung sind dabei die französischen Jäger und Sportschützen.

Hier den gesamten Artikel lesen:
https://www.all4shooters.com/de/Shooting/Waffenkultur/EU-Gun-Ban-French-Ministry-Internal-Affairs-responsibility/

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/bsgD0

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.