#Grüne fordern Verbot von Schreckschusswaffen

Wir haben über 15 Mio. Gaswaffen in Deutschland. Ca. 400 davon werden im Jahr von der Polizei wegen einer Straftat konfisziert.

Es gibt keine Statistik darüber, wie oft diese 15 Mio. Gaswaffen erfolgreich zur Verteidigung benutzt wurden, nur diese minimale Zahl an Missbräuchen ist notiert.

Mal über die Verhältnismäßigkeit nachdenken, liebe Grüne. 400 von 15 Mio. ist statistisch gesehen gleich NULL!!!

http://www.berlinjournal.biz/gruene-irene-mihalic-fordert-verbot-von-schreckschusswaffen/

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/77cAq

9 Gedanken zu “#Grüne fordern Verbot von Schreckschusswaffen

  1. Was will die Dame jetzt eigentlich genau. Handelt es sich “lediglich” darum die Erfordernisse des kleinen Waffenscheins auch auf Kauf und Besitz auszuweiten oder will sie das das ganze schon als vorauseilender gehorsam zur EU-Richtlinie auf Jagdwaffen Ebene läuft?

  2. Die Grünen wollen den gesetzestreuen, deutschen Bürger vollkommen wehrlos machen. Auf der anderen Seite entmachten sie die Polizei und Presse und Kuscheljustiz stehen immer auf der Seite der Angreifer, sollte es jemandem gelingen sich erfolgreich zu verteidigen. Wonach riecht das wohl?

  3. Ich war lange Zeit gegen Waffen für normale Bürger. Seit den Vorfällen in der Silvesternacht bemerke ich ein Umdenken bei mir. Ich fühle mich durch unsere Polizei und Regierung nicht mehr ausreichen geschützt. Genau in diesem Moment kommen die Grünen mit einer Verschärfung des Waffengesetz um die Ecke? Die Zahlen für Schreckschusswaffen steigen und steigen. Und auch ich überlege mir einen kleinen Waffenschein und eine Schreckschusspistole zuzulegen. Was darf ich jetzt erwarten? Mache ich mich dann plötzlich strafbar? Bin ich hilflos der Straftaten Anderer ausgesetzt? Muss ich die Waffe wieder abgeben? Unter http://www.schreckschusswaffen-kaufen.de wird berichtet, dass lediglich ein Waffenschein zum Führen notwendig ist. Ich darf also Schreckschusswaffen kaufen und Diese werden nicht registriert? Wie soll nun die Politik das Alles steuern und kontrollieren? Wer darf die Kosten für die Entmachtung der eigenen Sicherheit tragen? Ich halte diese Diskussion für sehr beschränkt. Vor Allem, weil es bis Dato zwar Einzelfälle gab, aber nie ernsthafte Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.