Politisches Vogelschießen zum Jahresende – Gewinner: Valentin Lippmann, Grüne

Kurz vor Weihnachten gibt es noch mal ein politisches Vogelschießen und den Vogel abgeschossen in diesem Jahr hat eindeutig: Valentin Lippmann, Abgeordneter der Grünen im sächsischen Landtag.

Folgendes sagte Herr Lippmann laut einem Medienbericht:

Laut Valentin Lippmann, dem innenpolitischen Sprecher der Grünen in Sachsen, funktioniert der Zugang zu den Waffen vor allem über die Schießsportvereine: “Dort meldeten sich von Januar bis Oktober 2015 insgesamt 346 Personen zu Sachkundeprüfungen an. So viele Prüfungsteilnehmer haben sich in den gesamten letzten vier Jahren nicht angemeldet”, berichtete er – und forderte, “dem Run auf erlaubnispflichtige Waffen” einen Riegel vorzuschieben.

Wir haben uns die Webseite von Herrn Lippmann mal angeschaut und jetzt wird es extrem lustig. Wir zitieren:

Ich stehe für eine Innenpolitik in Sachsen, die statt auf immer mehr Überwachungstechnik auf eine ausreichende und wahrnehmbare Polizeipräsenz in der Fläche setzt.

Im ländlicheren Teil Sachsens kann es passieren, das die Polizei selbst bei Gefahr für Leib und Leben bis zu 30 Minuten zum Tatort braucht. Dies ist eine Folge der Polizeistrukturreform 2020. Wir wollen als GRÜNE eine personelle Ausstattung der Polizei, die es ermöglicht ihre Aufgaben auch wirklich zu erfüllen. Dafür muss der Stellenabbau bei der Polizei gestoppt werden und die Fehler der letzten Jahre behoben werden.

Herr Lippmann, jetzt mal unter uns: Meinen Sie nicht, dass Sie sich irgendwie widersprechen? Sie geben offen zu, dass die Bürger durch die Polizei nicht ausreichend geschützt werden, wollen es den Bürgern aber gleichzeitig nicht erlauben sich selbst zu schützen?

Wie viel kognitive Dissonanz muss man eigentlich haben, um das nicht als komplett bescheuert zu betrachten?

Quellen

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76419486/deutsche-kaufen-mehr-frei-verkaeufliche-waffen-leute-haben-angst-.html

http://valentinlippmann.de/?page_id=97

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/aTT8B

6 Gedanken zu “Politisches Vogelschießen zum Jahresende – Gewinner: Valentin Lippmann, Grüne

  1. Was erwartet ihr den von nen Grünen? Der Vorname ist ja bereits Programm…. kann auch bestimmt seinen Namen tanzen. Ich für meinen Teil habe aufgehört Überzeugungsarbeit für Linke und Grüne zu betreiben. Die sind ideologisch derart zerknittert und unterworfen, es liegt der Verdacht nahe das es Sekten sind, dass jedes vernüftige Wort abprallt. Ich für meinen Teil kann nur hoffen, dass 2017 diese beiden Sekten an der 5% Hürde scheitern. Damit endlich mal wieder politisch gut gearbeitet werden kann und diese Bremsklötze und Sofakommunisten nur noch als schaler Alptraum nach einem Saufgelage in Erinnerung bleiben. Und das nicht nur wegen dem WaffG…. es gibt ja nichts was die nicht kaputt reden, die Kiffer…

  2. Marc, glaubst Du, Lippmann liest Deinen Kommentar? Und wenn, bezweifle ich, daß er ihn versteht. Idiologen u. Dogmatiker lassen sich nicht mal mit Tatsachen oder Wahrheit überzeugen, wenn sie ihrem Weltbild widersprechen.

  3. Am Grünen Wesen soll die Welt genesen. Woher nehmen sich die Grünen eigentlich die Frechheit raus uns Bürger immer bevormunden zu wollen? Liebe Grüninnen, ich bin Volljährig und kann selber auf mich aufpassen. Ich brauche keine Grüne Nanny. Das selbe gilt auch für die Post Kommunisten.

  4. Die Grünen sind im Kern eine Partei der Diktatur und gehören verboten. Was irgendwie Spaß macht, soll verboten werden, sogar, wie mir ein aktiver Dampflokfan sagte, der Betrieb von Museumsbahnen mit Dampflok – wegen des CO 2-Ausstoßes.

    Der Name ist Programm…

    D eutschlands
    I diotische
    E inheizpartei (das z ist gewollt)

    G egen
    R eichtum
    Ü berzeugungen
    N atiolane Identität
    E igenverantwortung
    N ichtgrüne

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.