#EUgunban: Berliner Tagesspiegel berichtet über die Petition und zitiert DSB, DJV und VDB

Auch der Berliner Tagesspiegel berichtet von der Petition und den durch die EU Kommission geplanten Änderungen an den Waffengesetzen der Mitgliedsstaaten.

Es gibt auch schöne Zitate seitens des DSB (Kohlheim), DJV (Massow) und VDB (Zobel):

„Dies betreffe womöglich nicht nur die Kalaschnikow, die als funktionstüchtige Waffe in Deutschland ohnehin verboten ist. Kohlheim befürchtet einen Rundumschlag gegen halbautomatische Waffen.” – Jürgen Kohlheim, DSB.

„Viele Jäger haben das Gefühl, dass Paris eine willkommene Gelegenheit war, uns das Paket unterzuschieben.“ – Friedrich von Massow, DJV

„Den ‚Anscheinsparagrafen‘ hat man erst 2003 aus dem Gesetz genommen. Eine Verbot wegen des Aussehens sei unsinnig.” – Roland Zobel, VDB.

Der Inhalt dieser Stellungnahmen freut uns außerordentlich!

Weiterlesen:
http://www.tagesspiegel.de/themen/agenda/mehr-verbote-und-kontrollen-lobbyverbaende-kritisieren-neues-eu-waffengesetz/12721842.html

PS: Die Erwähnung vom “Grafen” ist für ein linkes Blatt wie dem Tagesspiegel normal und mit 5 Zeilen für eine Altaktion von 2009, die sich nicht durchsetzen konnte, nicht der Rede wert. Freut euch lieber über die 50 Zeilen darüber. So langsam kommt das Thema durch die 270.000 Unterzeichner der Petition in die Medien. Weiter Druck machen!

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/4GyNE

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.