#EUgunban: FDP Niedersachsen äußert sich kritisch

Die FDP Niedersachsen kritisiert die geplante Feuerwaffenrichtlinie der EU Kommission.

Der Nutzen für die Verhinderung von Straftaten sei entsprechend anzuzweifeln. Stattdessen würden legale Waffenbesitzer in Mithaftung mit Verbrechern und Terroristen genommen und unnötigen, unverhältnismäßigen Auflagen ausgesetzt. „Die neue Richtlinie sieht es vor, waffenrechtliche Erlaubnisse auf maximal fünf Jahre zu befristen. Das ist doch nichts weiter als ein neues und teures Bürokratiemonster. Genauso verhält es sich mit der Idee, diese Erlaubnisse mit einer verpflichtenden medizinischen und somit grundrechtsrelevanten Untersuchung zu verknüpfen. Bestehen Zweifel an der körperlichen oder geistigen Eignung eines Waffenbesitzers, kann schon heute eine Begutachtung angeordnet werden“, erklärt Oetjen weiter.

Liebe FDP: Bitte weiter so, bis auch Herr Lindner das kapiert und Stellung nimmt, und zwar öffentlich.

http://www.fdp-nds.de/fdp-aktuell/news/news/jan-christoph-oetjen-verschaerfung-des-eu-waffenrechts-fuehrt-nur-zu-mehr-buerokratie-und-nicht-zu.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0a56d9f39d4bde542b5187ac39c24beb

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/H2dEt

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.