#Paris: Sänger der Band aus dem Bataclan – jeder sollte eine Waffe besitzen

Jetzt spricht der Sänger der “Eagles of Death Metal” zu den Anschlägen im Bataclan. Die Band hatte damals im November letzten Jahres gespielt, als der Anschlag von Paris stattfand:

“Hat eure französische Waffenkontrolle auch nur einen verdammten Menschen im Bataclan vor dem Tod bewahrt? Wenn irgendjemand das mit Ja beantworten kann, würde ich das gerne hören, denn ich glaube es nicht”, zitiert der “Guardian” den Sänger und Gitarristen. Gestoppt worden seien die Angreifer “von den mutigsten Männern, die ich je in meinem Leben gesehen habe”. Mit ihren Schusswaffen seien sie mit dem Kopf voran in den Club gestürmt und hätten dem Angesicht des Todes gegenübergestanden.

Er hasse es, das zu sagen, betont Hughes, aber so lange, bis niemand mehr eine Waffe trage, sollte jeder eine Waffe besitzen. Er habe Menschen sterben sehen, die hätten leben können.

http://www.20min.ch/people/international/story/14908510

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/GKZG2

5 Gedanken zu “#Paris: Sänger der Band aus dem Bataclan – jeder sollte eine Waffe besitzen

  1. Der Mann hat Recht. Das Geschwätz von den Anti-Waffenverrückten wie dieser Beck, respektive die ganze grüne Mischpoke und andere, sind der blanke Hohn. Viele der Opfer aus dem Bataclan könnten heute noch leben, wenn sie die Möglichkeit einer ebenbürtigen Verteidigung gehabt hätten und ihr Schicksal selbst bestimmen hätten können. Das ist Tatsache.

  2. Der freie bürger wird systematisch entmündigt,natürlich nur zu seinem wohle, verordnet von unwissenden und Ideologen. Wer von “amerikanischen Verhältnissen” spricht, zeigt, daß er
    überhaupt keine ahnung hat und sein besorgtsein von unbedarften(gesteuerten?) medien eingeimpft
    bekommen hat.Gehirnwäsche von der wiege bis zur bahre,sich davon zu befreien-eine Sisyphusarbeit!

  3. Selbst vor Ort also während dieses Verbrechens direkt in die Geschehnisse eingebunden, hat dieser Sänger doch recht schnell erkannt, dass man ohne die Möglichkeit, sich gegen einen solchen Angriff wehren zu können, zum Schlachtvieh verkommen ist.
    Ob sich unsere grünen Dumpfbacken die Auffassung dieses Sängers zu eigen machen können, ist jedoch fraglich, da Sie ganz offensichtlich auch nach Jahren noch immer nicht umdenken können!
    Die gerade eben auf der Webseite des SBSV veröffentlichten Antworten der GRÜNEN, auf die Fragen der Schützenverbände zum Thema Schießsport, liefern in aller Deutlichkeit wieder einmal den Beweis, dass sie nach wie vor noch immer nichts begriffen haben.
    Ich empfehle dringend alle sechs Fragen und insbesondere natürlich auch die sechs Antworten der GRÜNEN zur Kenntnis zu nehmen.
    Denkbar wäre in diesem Zusammenhang dann aber, dass sich nach Kenntnisnahme der GRÜNEN Antworten Ihr Zeigefinger nicht mehr von der Schläfe abziehen lässt!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.