#Terrorismus: #Brüssel und der klägliche Versuch Anschläge per Gesetz zu verhindern

Bomben – wie in Brüssel jetzt oder Paris im November – verhindert man mit Gesetzen nicht! Legale Sprengstoffe sind 24/7 kontrollierbar, nachdem die EU die Richtlinie für Sprengstoffe geändert hatte – wegen des Anschlags auf die Eisenbahn in Spanien 2004.

10 Jahre später muss nun jede Pulverdose und Zündschnur eine Seriennummer tragen und online abgebildet sein, bei wem sich die Produkte gerade befinden.

Die Einzigen, die daran verdienen, sind die IT-Leute, die Hard- und Software verkaufen. Die Belastung soll pro Jahr in der EU bei 30 Millionen € liegen. Die Belastung liegt bei den rechtstreuen Konsumenten und Händlern.

Katja Triebel hatte darüber bereits im März 2014 geschrieben:
https://legalwaffenbesitzer.wordpress.com/2014/03/28/eu-uberwachung-ruckverfolgung-als-segen-fur-die-it-branche/

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/6KvvD

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.