#EUgunban – 4+1 Innenminister lehnen diesen ab

Die Innenminister von Tschechien, Ungarn, Polen und Slovakei haben sich mit denen aus Slowenien, Mazedonien und Serbien getroffen und am 18.01.16 eine gemeinsame Erklärung verabschiedet: gegen den #EUgunban.

http://www.visegradgroup.eu/calendar/2016/joint-declaration-of

Automatische Übersetzung von Google via Firearms United:

5 (+2) * Die Minister des Innern (Tschechische Rep., Slowakei, Ungarn, Polen, Slowenien, Mazedonien und Serbien) lehnen # EUgunban ab

Die Bekämpfung des Terrorismus bleibt eine Priorität der V4 Staaten, die verpflichtet sind, alle erforderlichen Instrumente auf EU-Ebene, die zur Vorbeugung und dieses Phänomen wirksam zu unterdrücken helfen, zu unterstützen. In dieser Hinsicht haben die Minister begrüßten die Non-Paper über die verstärkte Zusammenarbeit bei der Terrorismusbekämpfung.

Die Minister sind sich bewusst von der Notwendigkeit, sich aktiv gegen den Terrorismus zu kämpfen.

In Bezug auf die Regelung des Besitzes von Schusswaffen, ist es notwendig, die Maßnahmen in erster Linie auf illegale Schusswaffen, nicht rechtsgehaltenen Schusswaffen konzentrieren.

Illegale Schusswaffen stellen eine ernsthafte Bedrohung. Innerhalb der Europäischen Union ist es notwendig, um die Infiltration von illegalen Schusswaffen aus den Risikogebieten zu verhindern.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass Verbote Besitz bestimmter Arten von Schusswaffen, die nicht in der Tat, für terroristische Handlungen missbraucht werden können, um negativen Folgen führen vor allem zu einem Übergang dieser Feuerwaffen in den illegalen Bereich berücksichtigt werden. Die V4 Staaten haben tiefe historische Erfahrung mit solchen Auswirkungen.

In Fällen wie #Sammeln, #Jagd, #Sport oder Besitz von Feuerwaffen für #defensive Zwecke, muss die Möglichkeit, die Bedingungen für den Umgang mit Feuerwaffen festgelegt werden, überlassen werden, um vernünftig zu verlängern, dass jeder Mitgliedstaat nach seinen Bedürfnissen.

Europäischen Rechtsvorschriften im Bereich der Feuerwaffen müssen harmonisiert werden, falls erforderlich, und mit einer konsequenten Berücksichtigung der potenziellen Auswirkungen vorbereitet.

* 5 Innenminister der EU-Mitgliedstaaten plus 2 Innenminister der Beitrittsländer (Mazedonien und Serbien)

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/TJEuA

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.