#EUGunban – neue Infos von Firearms United

Auszug: Die bekannte Waffenrechtsexpertin Katja Triebel, selbst Mitglied von Firearms United, bekam von SPD-Mitglied Christian Moos − Präsident der EESC-Expertengruppe zu “Kontrolle von Waffenerwerb und Waffenbesitz” in einer privaten E-Mail folgendes Statement zur Begründung des von der EU-Kommission vorgeschlagenen Waffenverbots: “Einfache Bürger sollten keinen Zugang zu halbautomatischen Feuerwaffen haben, die aussehen wie Sturmgewehre.”

Als Triebel um ein persönliches Gespräch und um einen Austausch von Daten bat, drohte Moos ihr damit, sie bei der Polizei wegen Stalkings anzuzeigen.

Das sind die Leute, die uns entwaffnen wollen: Sie haben Angst vor einfachen gesetzestreuen Bürgern. Gleichzeitig fürchten, verachten und verabscheuen sie eine demokratische Entscheidung, die sich ihnen in den Weg stellen könnte.

https://shar.es/1CpdNR

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/B1sbw

4 Gedanken zu “#EUGunban – neue Infos von Firearms United

  1. Wie kann jemand mit so wenig Sachkompetenz und einer derart befangenen Persönlichkeit gegenüber diesem Bereich, Präsident einer solchen Kommission sein?

  2. Vor allem frage ich mich, wie beschränkt ein Mensch sein muss, der die Gefährlichkeit einer Waffe an deren Aussehen bemisst. Bei manchen kommen dann noch feudalistische und totalitäre Anwandlungen dazu, die vielleicht auch mit Beschränktheit und mangelnder Bildung zu erklären sind.

    1. Na da gibt es nur zwei Erklärungen was die Betonung der Anscheinsgefährlichkeit angeht:

      1. Tatsächlich totale Inkompetenz

      2. Einfach die Wahl eines Kriteriums mangelnder Normenklarheit (Gummiparagraph!), um möglichst viel Handlungsfreiheti bei willkürlichen Verboten zu haben.

      Aus dem bisherigen Gesaamtbild ergibt sich für mich der dringende Verdacht das hier auf dem Weg über die EU-Kommission versucht wird den Legalbesitz scheibchenweise zu verbieten. Natürlich nicht auf Fakten und falsifizerbare Gefahrenanalysen gestützt, sondern auf nicht bewiesene Behauptungen und Schauermärchen!

  3. Herr Volker Beck hat dem Christian Moos wahrscheinlich die gesamten Drogen weggeraucht,
    Frage ist wie viel Schei…… muss ein Mensch studiert haben um so wenig Sachkompetenz von
    sein Aufgaben zu haben?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.