#EUgunban: Stellungnahme der FDP Brandenburg

Stellungnahme der FDP Brandenburg: Sportschützen und Jäger sind keine Terroristen!

Zur von der EU geplanten Verschärfung des Waffenrechts erklären die Präsidiumsmitglieder der Freien Demokraten in Brandenburg, Jacqueline Krüger und Hans-Peter Goetz:

Mitunter schaut man staunend nach Brüssel und fragt sich, wie weit sich die dortigen Bürokraten bereits von der Realität entfernt haben.

Postwendend nach den hinterhältigen Terroranschlägen in Paris und an anderen Orten brachte die EU wieder einmal Verschärfungen des Waffenrechtes auf den Tisch. Als würde sich irgendein Terrorist davon abschrecken lassen, dass ein Brüsseler Beamter ihm das Tragen von Waffen oder Sprengstoffwesten verbietet.

Statt sich mit den wirklich wichtigen Themen zu befassen, etwa damit, wie Europa die gewaltigen Anforderungen aus dem Zustrom von Millionen Menschen gemeinsam bewältigt und damit auch Terrorismus den Nährboden entzieht, sollen Sportschützen und Jäger zusätzlich gegängelt, mit weiterer Bürokratie überzogen und letztlich das Recht zum Waffenbesitz weiter eingeschränkt werden.

Tatsächlich hat Deutschland bereits jetzt ein strenges Waffenrecht. Sportschützen, Jäger und auch Sammler unterliegen vielfältigen Auflagen und Kontrollen.

Den Terroristen sind Vorschriften aus Brüssel egal. Uns nicht.

Sportschützen und Jäger sind keine Terroristen!

So langsam kommt Hoffnung auf. Danke an alle, die sich an die Abgeordneten gewandt haben. Und bleibt bitte am Ball.

http://partei.fdp-brandenburg.de/Nach-den-Gluehlampen-die-Waffen/12209c20582i1p191/index.html

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/Va9yM

Ein Gedanke zu “#EUgunban: Stellungnahme der FDP Brandenburg

  1. LÜGEN haben kurze Beine! Die FDP verarscht mich nicht mehr!
    Lasst die Finger von den Verrätern!!! Wir Bürger vergessen Eure LÜGEN nicht!!!

    Statement by H.E. Guido Westerwelle
    Minister for Foreign Affairs
    of the Federal Republic of Germany
    on the occasion of
    the signing of the
    Arms Trade Treaty
    3 June 2013

    Mr Secretary-General, Excellencies, Ladies and Gentlemen,

    German Foreign Policy is a policy for peace. The German government
    has made disarmament, arms control, and non-proliferation a political
    priority. We are committed to the goal of a nuclear-weapon-free world.

    Conventional arms control deserves our particular attention.
    Conventional arms are at the root of armed violence in many parts of
    the world today. Their control is a central pillar of our preventive
    security policy.

    In order to separate legitimate trade in military equipment from illicit
    trafficking, states had to agree on a binding treaty.

    Germany has fought hard for a strong, robust and effective Arms Trade
    Treaty and we would have been willing to go one step further.

    We are proud of the result we have achieved together with our
    partners. This is a good treaty.

    It covers the most important conventional weapons, including small
    arms and light weapons, and their ammunitions.

    The Arms Trade Treaty will improve transparency and increase
    accountability in the international arms trade.

    This treaty can save lives. It will reduce human suffering and make the
    world a safer place.

    Excellencies,

    Our efforts must continue. The Arms Trade Treaty can only make a real
    difference if it is fully implemented on a global scale.

    Our first task is to push for its early entry into force. My government
    already adopted a draft ratification law. The German parliament will
    start its deliberations this week.

    Germany will strongly advocate compliance with the Arms Trade
    Treaty. We acknowledge that for many countries the implementation of
    the treaty can represent a challenge. Germany is ready to assist those
    countries.

    To inject life into the Arms Trade Treaty we must all join forces. The
    millions of people suffering from the consequences of unregulated
    trade in conventional arms place their hopes in us. We must work
    together to seize this historic opportunity and make this Treaty a
    success.

    Thank you.

    [Quelle]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.