#News: Der DSB wird Vollmitglied beim FWR

Partner der German Rifle Association

„Einigkeit macht stark“ – United we stand

Endlich! Der DSB wird Vollmitglied beim FWR. Und es wird gemunkelt, dass das FWR künftig schlagkräftiger aufgestellt wird. Wir sind gespannt.

Gerade jetzt, wo die EU-Richtlinie in nationales Waffenrecht umgesetzt werden muss und gerade auch das Vorderladerschießen bedroht ist, ist es wichtig, dass Industrie, Handel und ALLE Verbände der Waffenbesitzer gemeinsam agieren.

http://www.dsb.de/infothek/recht/waffenrecht/aktuelles/meldung/6695-DSB-Mitglied-im-Forum-Waffenrecht/

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/lB6me

4 Gedanken zu “#News: Der DSB wird Vollmitglied beim FWR

  1. Zu den bedrohten Vorderladern kann man auf der Seite des DSB unter “Waffenrecht” einen kompetenten Kommentar von H. Kohlheim lesen. Aber hier sei nochmals gesagt, nur Einigkeit macht Stark. A L L E müssen mithelfen, Schützen, Jäger, besonders auch die Verbände, Hersteller und Händler. Von den beiden letzteren hört man zu wenig und das ist seltsam.

  2. Einer für alle, alle für einen, so war schon der Wahlspruch der Musketiere.
    Alle Waffenbesitzer müssen zusammenhalten, egal ob Luftgewehrschütze, Vorderladerschütze, IPSC-Schütze, Jäger, egal, was man schießt, jeder verteidigt jeden, sonst sind wir leichte Beute für die linke Obrigkeit.
    Der o.g. Satz spielt auch in der Geschichte der Schweiz eine bedeutende Rolle, wie man in Wikipedia nachlesen kann. Und wer würde nicht gerne in der Schweiz leben, allein schon wegen dem dortigen liberalen Waffenrecht?

  3. Es ist bitter, dass Industrie und Handel den europäischen aber besonders den deutschen Markt als viel zu unbedeutend einstufen, als dass man viel von denen zu erwarten hätte. Im Gegenteil, fürchtet man offenbar einen Entzug der großzügigen Exporterlaubnisse, wenn man sich mit der Politik allzu offen anlegt. So dürfte sich die vielbeschworene Einigkeit bestenfalls auf die Schützenverbände beziehen.

Kommentar verfassen