Schlagzeilen from hell: “Waffennarr rast Schwangere tot!”

Ich weiß, ich weiß, die BILD “Zeitung” sollen wir ja eigentlich nicht ernst nehmen, aber mir wurde heute ein Link zugetragen, der mir mal wieder alles aus dem Gesicht würfeln lässt. Da titelt es in der Online-Ausgabe der BILD “Zeitung”, ein “Waffennarr” habe eine Schwangere “totgerast”. Es ist schlimm, wenn ein Mensch betrunken Auto fährt und noch schlimmer ist es, wenn durch einen alkoholbedingten Verkehrsunfall ein Mensch sterben muss. Aber was zur Hölle hat das damit zu tun, ob jemand Schusswaffen cool findet, oder nicht?

Der große Witz dabei ist ja, dass Sportschützen – was viele Menschen leider mit dem Begriff “Waffennarren” gleichsetzen – in Deutschland zu der Personengruppe gehören, die sich möglichst genau an die Gesetze halten, denn wenn eine Sportschützin oder ein Sportschütze besoffen im Auto erwischt wird, dann werden die Waffenbesitzkarten und die Waffen wegen Unzuverlässigkeit “zur Vernichtung eingezogen”. Und deswegen ist die Schlagzeile der BILD “Zeitung” auch so abstrus, denn wenn jemand in Deutschland legal eine Waffe besitzt, dann ist bei der überragenden Mehrheit davon auszugehen, dass genau so etwas wie im Artikel beschrieben nicht passieren wird. Denn wir “Waffennarren” werden unser Recht auf Waffenbesitz sicherlich nicht wegen ein paar Glas Bier riskieren.

Natürlich zeigt die BILD “Zeitung” auch ein Foto vom “Totraser Alexander W.”, wo “der gebürtige Kasache […] mit Maschinengewehr posiert”. Woher dieses Foto stammte? Ich vermute mal Facebook. Ob darauf wirklich der Beschuldigte gezeigt wird? Ich weiß es nicht, denn immerhin ist die BILD “Zeitung” nicht gerade für investigativen Journalismus und saubere Recherche bekannt. Und woher sollte die BILD den vollen Namen des “Totrasers” haben? Die Polizei darf solche Informationen doch eigentlich gar nicht weitergeben. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Bleibt eigentlich nur noch die Frage, was uns als nächstes für Schlagzeilen der BILD “Zeitung” erwarten? Vielleicht “Katzenliebhaberin rast Hundehalter tot”, oder “Botaniker vergreift sich an Blumenmädchen”? Ach nee, bei diesen Schlagzeilen wäre ja noch irgendein Zusammenhang erkennbar, jedenfalls 1000 mal mehr, als zwischen “Waffennarr” und der BILD eigenen Wortschöpfung “totrasen”.

Wir dürfen gespannt sein, was sich die BILD “Zeitung” als nächstes einfallen lässt.

PS: Ich setze keine Links auf dieses Schmierblatt. Google doch selbst.

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/yH99Z

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.