#EUGunban: Bernd Kölmels Eröffnungsrede zur EU-Waffenrechts-Konferenz

Bernd Kölmels Eröffnungsrede im Europäischen Parlament. Bernd Kölmel ist Mitglied in der Partei “Liberal-Konservative Reformer” (http://alfa.nrw) und Mitglied des EP.

Hier sein Kommentar zum EU Waffenrecht:

Am 16.11.2016 fand im Europäischen Parlament zum Thema „Verschärfung des europäischen Waffenrechts“ eine Konferenz statt. Es waren fast 200 Gäste und viele fachkompetente Redner anwesend, u.a. auch Katja Triebel von Firearms United und der German Rifle Association. Ich begrüßte die Teilnehmer zuerst auf Englisch und führte dann meine Rede auf Deutsch weiter.

Ich spreche mich deutlich gegen eine Verschärfung des EU-Waffenrechts aus!

https://www.facebook.com/BerndKoelmelMdEP/videos/549846638549926/

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/LTQgL

7 Gedanken zu “#EUGunban: Bernd Kölmels Eröffnungsrede zur EU-Waffenrechts-Konferenz

  1. Ich musst eben so aus vollwm Herzen lachen.

    Zitat: Ich, Herr Kölmel wurde zu meiner Zeit vom Staat noch gezwungen, zu erlernen, wie ich mit einer Waffe umzugehen habe und wie ich Menschen gezielt töte. Daraus hat sich ein Hobby und eine Leidenschaft entwickelt, auf die ich nicht verzichten möchte und auch werde.

    Hitman oder wie ? *grins

  2. Sehr geehrter Herr George A. Rauscher,

    Zitat : “…Deutsche beantragen einen „Kleinen Waffenschein“, um u.a. Schreckschusspistolen mit sich führen…” und :
    “…dem Inhaber u.a. erlauben, Schreckschusspistolen…”

    Sie benutzen zweimal die Abkürzung u.a.”. damit suggerieren sie dem unbedarften Leser, dass es außer einer Schreckschusswaffe, noch andere “Waffen” gäbe die den “Kleinen Waffenschein” benötigen.
    Das ist leider Falsch. Eine Schreckschusswaffe (Landläufig kurz SSW genannt), wird im Amtsdeutsch als
    SRS-Waffe (Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffe) mit PTB bezeichnet und das ist eben “NUR”
    eine SSW.
    Leider kursiert, nicht nur im Internet, der Irrglaube das man auch für “Tierabwehrspray”, sprich Pfefferspray,
    einen “Kleinen Waffenschein” benötigen würde. Leider verbreitet diese Lüge auch unser “Freund und Helfer”
    auf der Straße….aber wenn unsere “angeblichen, politischen Sicherheitsexperten” aus den Parteien sich vor der Presse aufplustern und noch nicht mal den Unterschied von Waffenschein und Waffenbesitzkarte kennen, frage ich mich schon in welchen Rechtsstaat ich lebe. Sorry das ich mich aufrege…

    Zudem Rest ihres Kommentars: vollste Zustimmung ! Ich war selber Zeitsoldat und der Staat hat eine Menge Geld investiert mich an tödlichen Waffen auszubilden, mir die Verantwortung über das Leben von Kameraden und Militärisches Material in Millionen Höhe überantwortet – und im Privaten Leben
    verweigert er mir das Grundrecht auf Unversehrtheit und Selbstverteidigung ?

    Die Quittung kommt noch…

  3. Moin Doxter,
    hast schon der Hexe Kahane nee Mail geschickt ? Mit sowas wie Dir haben wir “Schildkröte” gespielt.
    Aber das wahr vor deiner Zeit….

    P.S.: trägst Du rosa TütTüt ?

    1. „Schildkröte“ haben wir aus Spaß alle ´mal in Schwanewede „gespielt“! Hauptsächlich an Dienstwochenenden! War doch geil! Nur sahen die Helme dann immer etwas scheisse aus danach für ´ne Formalausbildung! Und der Flur erst, aua ………Haut rein!

    2. Mich beschleicht der Verdacht, dass sie den Humor dahinter nicht verstanden haben.

      Aber das ist kein Grund persönlich zu werden. Zumal ich keine Ahnung habe wer Kahane ist. Moment . Google.
      Ah so. Ok. Die Dame für Menschenrecht.
      Warum soll ich ihr schreiben ?

      Ihrer Auffassung nach habe ich Herrn Rauscher vermutlich verbal angegriffen.
      Daher die Einleitung.

      “Schildkröte” was auch immer das ist ,hätten Sie oder Sie und Andere mit mir damals wie heute sicherlich nicht gespielt. Ganz sicher.

      “Aber das war vor deiner Zeit…”
      Da dacht ich mir…”Gleich erzählt er vom Krieg..”

      Wie dem auch sei. Schauen sie mehr Kabarett , dann funktioniert das mit dem Humor auch.

      Nun will ich Sie aber nicht mehr in ihren Träumen von Männern im rose Tütü stören.

  4. Sehr geehrter Herr Doxter ( reine Höflichkeitsfloskel),

    Ihre Antwort ist bezeichnend für “Menschen die hier schon länger leben” (O-Ton Bundeskanzlerin A. Merkel),
    “sich abgehängt fühlen” (O-Ton Bundespräsident J. Gauck) und “denen man nicht folgen sollte” ( O -Ton wiederum A. Merkel) die ganz, nach dem Motto der drei weisen Affen, nicht wissen wollen was diese
    A. Kahane (ehemalige IM der Stasi), von unseren Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz
    H. Maas MIT Steuergeldern finanzierte Amandus – Antonio – Stiftung für einen Aufgabe hat !
    = Denunziation von “Pack”, Mischpoke” und “Dunkeldeutsche”!
    Das Sie das “Schildkröten Spiel nicht kennen verzeih ich ihnen….möchte da auch nicht näher drauf eingehen.

    Was Humor, oder Satire, angeht, haben Sie Nachholbedarf.

    Wünsche geruhsame Festtage…

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.