Die Ignoranz und Unfähigkeit der Waffenbesitzer

Es ist schon ein seltsames Volk, die Jäger, Sportschützen und Waffensammler. Alle wollen sie, dass man etwas macht, Petitionen verfasst und einreicht, Aktionen plant und durchführt, PR betreibt und mit Videos den Sport, das Hobby und die Passion bewirbt.

“Aber bitte nicht mit meinem Gesicht, oder meinem Namen!”

Am 18.03.2013 ist eine Petition zum Waffenrecht zur Mitzeichnung freigegeben worden. Seit drei Wochen kann man mitzeichnen. Aber die mächtige Waffenlobby schafft in drei Wochen noch keine 7000 Mitzeichnungen zu erreichen und die Frist zur Mitzeichnung endet am 18.04.2013.

Stand jetzt wären dann Hochgerechnet ca. 14.000 Mitzeichnungen vorhanden.

50.000 werden aber benötigt, um vom Petitionsausschuss geladen zu werden und sein Anliegen vortragen zu dürfen. Ich sehe diese Petition, wie auch die Petition zum Halbautomaten-Verbot der Paintballer/Airsoftler als Placebo ohne Wirkung.

“Die Peition ist stümperhaft formuliert!”
“Die Petition ist falsch verfasst worden!”

Das sind nur zwei der Ausreden, die man zu lesen und hören bekommen hat, und als Grund vorgeschoben wurden, eben nicht für sein Recht einzustehen. Ich finde das mehr als peinlich und beschämend zugleich.

Wir sind 2,2 Millionen legale Waffenbesitzer in Deutschland, schaffen es aber nicht, läppische 50.000 dazu zu bewegen in kurzer Zeit ein paar Mausklicks zu machen. Wie kommt das? Ach ja, ich vergaß, es sind nicht alle im Internet unterwegs!

Will man mir also ernsthaft verklickern, dass von 2,2 Millionen Bürgern mehr als 2.159.999 nicht über einen Internetanschluss verfügen und auch nicht bei einem Schützenbruder über das iPad oder intelligente Telefon mitzeichnen könnten?

Wenn wir, die mächtige Waffenlobby in Deutschland es nicht schaffen, in ca. 6 Wochen läppische 50.000 Menschen dazu bewegen können die paar Mausklicks zu machen, wie will es dann die mächtige Waffenlobby in Deutschland schaffen, mehr als 14.000 Menschen (siehe Hochrechnung oben) dazu zu bewegen bei einer Landtags- oder Bundestagswahl ihr Kreuzchen an der richtigen Stelle zu machen?

Ich muss daher an der Effektivität der Waffenlobby stark zweifeln, aber insbesondere an dem Willen der Sportschützen, Jäger und Waffensammler in Deutschland zweifeln, dass sie auch politisch für ihr Hobby, ihre Passion und ihren Sport einstehen werden.

Gehe ich mit diesen Worten mit meinen Schützenbrüdern und -schwestern, den Jägern und Waffensammlern zu hart ins Gericht?

Mag schon sein, aber ca. 22.000 Mitzeichnungen bei der Halbautomaten Petition und wohl nur knapp über die Hälfte bei der jetzigen Petition, da verliere ich zunehmend den Glauben an unserer Effektivität.

Bitte überzeugt mich vom Gegenteil!

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/Izv6e

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.