#Ausland: Staatspräsident Miloš Zeman (CZ) über Waffen in seinem Land

Partner der German Rifle Association

Staatspräsident Miloš Zeman:

„Ich finde wirklich, dass die Bürger sich bewaffnen sollten gegen die Terroristen. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich meine Meinung geändert habe. Früher war ich gegen übermäßigen Waffenbesitz, nach den Anschlägen denke ich aber nicht mehr so.“

„Diese Leute werden sich wohl daran gewöhnen müssen, ihre Waffe nicht irgendwo versteckt im Schrank zu haben. Sie müssen darauf vorbereitet sein, dass die Situation eintritt und sie die Waffe auch nutzen müssen.“

Vernünftige Einstellung!

Warum hört man sowas von deutschen Politikern nie?

http://www.radio.cz/de/rubrik/tagesecho/kampf-gegen-terrorismus-politiker-fordern-tschechen-auf-waffen-zu-tragen

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/oyY5Y

11 Gedanken zu “#Ausland: Staatspräsident Miloš Zeman (CZ) über Waffen in seinem Land

  1. Zeman ist kein Amerikaner, kein texanischer Cowboy o. a., sondern der Staatspräsident Tschechiens und übrigens Sozialdemokrat.

    Wollen wir wirklich den Vergleich mit den Sozis und mit anderen etablierten Politikern ziehen?

    Es geht nicht (immer) um die politische Gesinnung, sonder vielmehr um Realitätswahrnehmung und Vernunft!

  2. Ein Lichtblick im düsteren EU – Tunnel der Blödheit.

    Nachahmenswert !

    Und wie es funktionieren kann, kann man hier bei der GRA nachlesen.

  3. Zeman’s Aussage wird ja im Moment gerne zitiert. Ich habe mich daraufhin mal ein bisschen über seine Positionen und seine Akzeptanz im eigenen Volk sowie im Ausland eingelesen. Und da komme ich im Moment zu dem Schluss dass das obige Zitat Teil einer Kampagne zur Vertrauensbildung beim eigenen Volk war, nachdem er stark an Zuspruch verloren hatte. Seine Äußerungen waren bisweilen so extrem dass ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet wurde. Um also seine politische Karriere nicht zu gefährden musste er seine Richtung anpassen.

    So wie ich es sehe ist die tschechische Bevölkerung in ihrer Akzeptanz sowohl bei der Aufnahme von Flüchtlingen, als auch beim zivilen Waffenbesitz genau im umgekehrten Verhältnis aufgeteilt wie die deutsche. Zemans – vor allem im Ausland – umstrittenen Aussagen zur Flüchtlingskrise, zusammen mit dem hier erwähnten Zitat haben ihm daher wieder eine klare Unterstützung aus dem eigenen Land gebracht.

    Ich habe daher das dumme Gefühl dass er seine obige Meinung aus dem selben Grund geäußert hat aus der unsere Politiker das Volk restlos entwaffnen wollen – rein aus Gründen opportunistischen, selbstsüchtigen Machterhalts. Bin gespannt ob ich da andere Meinungen höre – würde mich freuen wenn ich falsch liege und er es tatsächlich aus Überzeugung und aus Vertrauen ins eigene Volk gesagt hat…

  4. Also, dieser Zeman ist nicht ganz Ohne! Ob der Mann der richtige Vertreter für eine Legalbewaffnung im Sinne von Demokratie ist, muss jeder für sich selber entscheiden!

  5. Derartiges hört man in D. nicht und wird man auch nicht hören, weil unsere Politiker eine panische Angst vor dem Volk haben.

  6. Unsere Volkszertreter haben alles, nur keine Angst ! Wenn du dir mal anschaust was unsere gewählten alles so getrieben haben in den letzten Jahren , haben die wenn überhaupt angst vor der Macht der Medien .
    Da sich diese in den letzten Jahren aber zu Parteiblättern entwickelt haben , konzentrieren sich diese lieber darauf mitzumachen bei der großen Verarsche .
    Alle 5 Jahre gibt es Brot und Spiele , danach geht es weiter wie bisher .
    in paar neue Schweine am selben Trog und das dumme Volk darf das Futter ranschlören .
    Entwaffnung für mehr Sicherheit , aber Chemiekonzerne können soviel Steuern sparen ,
    oder noch besser auf Kosten der Bürger mit Krebsmedikamenten wo eine Pille die Kassen 260 €
    kostet , in der Herstellung 5€ , Geld generieren .
    Damit ist es dann möglich andere Konzerne für 55 Mrd. zu Kaufen , welche Unkrautvernichter herstellen
    die in jeder Muttermilch zu finden sind .
    Wenn hier einer Angst haben muss dann das Volk !

  7. Das wird man bei uns nie zu hören bekommen, weil hier noch immer alle an das – längst abhanden gekommene – Gewaltmonopol des Staates glauben bzw. glauben wollen. Sie wundern sich im Einzelfall dann nur, wenn genau dieser Staat im Bedarfsfall dann seeeehr weit weg ist um ihnen zu helfen…..

  8. Zurück zu Zemann..in meinen regionalen Medien gab es keine Erwähnung des Zemann Aufrufs. Ich habe die Meldung an einen Radiosender geschickt…Ergebnis: nicht’s.

  9. Ich traue keinem Politiker mehr ueber den Weg. Die haben immer Hintergedanken und denken in erster Linie an sich selbst. Das hat die Zeit so mit sich gebracht – andere Politiker, die ihren Auftrag erfuellen, kommen nicht mehr an Positionen, wo sie das tun koennten. In D geht es darum, das Volk zu entwaffnen, weil man “Randale” befuerchtet, die man ansonsten nicht mehr in den Griff bekommt.

Kommentar verfassen