#Waffenrecht: UNSERE Zukunft, wenn wir nicht handeln – Großbritannien verbietet “Zombie Knifes”

Partner der German Rifle Association

Wohin Waffenrechtsverschärfungen führen, das sieht man derzeit in Großbritannien. Wenn die Schusswaffen weitgehend verboten sind, dann geht es mit Messern weiter, denn solange die Waffenrechtssalami noch Scheiben hat, werden davon auch immer wieder Scheiben abgeschnitten. Das selbe Prinzip erleben wird gerade hier in Deutschland und in Europa. Deswegen ist es so wichtig, dass wird handeln, sonst ist es zu spät. Aber mal zu den “Zombie Knifes”.

Das vereinigte Königreich hat ja ziemlich strenge Waffengesetze. Der Grad der Strenge lässt sich an einem aktuellen Thema ablesen: Olympia. Die britischen Olympioniken trainieren mit ihren Kleinkaliberpistolen im Ausland, weil Kurzwaffen in Großbritannien komplett verboten sind und der Besitz nicht mal Spitzensportlern zugestanden wird.

Wie hat sich das Verbot auf die Kriminalität ausgewirkt? Im Grunde: Gar nicht. Langfristig hat sich nichts verändert, Morde werden weiterhin mit illegalen Kurzwaffen begangen, genau wie vor dem Verbot. Kriminelle interessieren sich eben nicht für Waffengesetze, dafür aber einige Politiker um so mehr und deswegen machen diese jetzt bei Messern weiter, wo sie bei Schusswaffen aufgehört haben.

Und so haben sie in Großbritannien nun tatsächlich sogenannte “Zombie Messer” verboten, also quasi die “evil black assault rifles” unter den Messern. Und sie benutzen dabei sogar die gleichen Argumente mit bei Schusswaffenverboten.

  • “Wegen der Sicherheit!”
  • “Wenn nur ein Toter verhindert werden kann!”
  • “Wer solche Messer besitzt, wird irgendwann gewalttätig”
  • “Solche Messer haben keinen Platz in unserer Gesellschaft”
  • “Solche Messer sind nur zum Töten gebaut”

Also Leute, da geht die Reise hin. In Deutschland sind wir im Moment noch bei der “Schusswaffenproblematik”. Wenn wir diesen Kampf verlieren, dann sind als nächstes eure Messer weg. Und das, obwohl genau wie bei Schusswaffen alle Fakten gegen die emotionalen Anscheinsargumente der Waffengegner sprechen. Wenn man bestimmte Messer aufgrund ihres Aussehens verbietet, dann ist das genau so sinnfrei, wie der Plan bestimmte halbautomatische Langwaffen aufgrund ihres Aussehens zu verbieten.

Deswegen: Wehrt euch! Schreibt E-Mails und Briefe an Politiker, informiert euer Umfeld und stellt Öffentlichkeit her.

“Together we stand – divided we fall.”

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/BN63Q

14 Gedanken zu “#Waffenrecht: UNSERE Zukunft, wenn wir nicht handeln – Großbritannien verbietet “Zombie Knifes”

  1. Da wir mit allem, was unsere Politiker uns bescheren, The Walking DEBT haben, sehe ich keinen Anlass zum Verbot von Zombie-Messern.

  2. Messer wie diese darf man hierzulande eh nicht führen und die Repression der privaten Akteure wie eBay und Paypal Geschäftsaktivitäten mit Bezug zu solchen Messern nicht auszuführen erledigen eh den Rest. Ganz davon abgesehen sind die Altmetall Müll mit Null Funktionsnutzen. Mir ist ein Verbot echt egal. Wer jemanden auf der Straße abstechen will nimmt eh einen Schraubenzieher und kein Messer. Was kümmert es da also noch? Wer Opfer sein möchte, dem soll erlaubt werden Opfer zu sein. Ist für die Briten eh zu spät.

  3. Auf wie viel Baustellen sollen/können wir kämpfen?!
    Nach den Schusswaffen mit heißen Gasen die Messer und dann die Äxte und dann die Schusswaffen mit kalten Gasen und dann die Armbrüste und dann die Bögen und danach Softair und dann und dann und dann???? Fragen!
    Lasst die Waffengesetze, so wie sie jetzt sind und gut! Die Menschen wollen nicht in den Untergrund gehen und dort ihren Schiesssport weiter führen! Hört auf euer Volk zu drangsalieren! Es tut euch doch nix!

    1. “Bu-hu bitte, bitte hört auf zu herrschen”
      So weinerlich klingst du. So ein Vok aus Leuten wie dir würde ich erst recht drangsalieren. Entweder es zeigt dann mal Mumm oder verschwindet.

  4. Ich bin der Meinung, das wir als Jäger, Sammler und Sportschützen schnellstens und entschlossen handeln müssen!

    Wie das aktuelle Beispiel mit den HA der Jäger und die Ansage unseres Innenministers in Bezug auf eine weitere Verschärfung des Waffen Gesetzes beweist.

    Es wird nicht mehr lange dauern und die Gesetzgeber werden z. B. das HA Verbot auch auf Sportschützen ausweiten! Dann ist es vorbei mit Spopi und co…
    Meiner Meinung nach sollten wir uns alle zusammenschließen und gemeinsam in Zusammenarbeit mit den
    Sport und Jagdwaffen Produzenten und Händlern den Generalstreik ausrufen!!!

    Mann stelle sich vor, die Jäger würden von jetzt auf gleich alle ihre Jagdtätigkeiten allein darauf beschränken, in Fällen von Wildunfällen raus zu fahren.
    Der wirtschaftliche Schaden allein in der Agrarwirtschaft, durch Ernteausfälle, und wieder aufflammen von Seuchen,
    wie z. B. Tollwut, Vogelgrippe, Myxomatose, Maul- Klauenseuche u.s.w. würde innerhalb von einem Jahr in die Milliarden gehen! Von einer rasant ansteigenden Anzahl von Verkehrs Toten mal ganz abgesehen!!!
    Vielleicht würden dann unsere Politiker und auch alle unsere lieben Anti`s merken, was die da eigentlich mit ihrer Hetzkampangne bewirken…

    Oder stellt euch mal vor, es würde auf einmal ohne Vorwarnung kein Schützenverein mehr Altpapier zu Gunsten der Gemeinden sammeln.
    Kein Osterfeuer mehr organisieren, aufbauen, bewirten und danach wieder alles abbauen…
    Oder aber auch keine Schützenfeste/ Dorffeste mehr ausrichten.

    Allein Hanover, mit seinem Welt größten Schützenfest, würde in der kurzen Zeit einen Millionen Verlust für die Region bedeuten, da alle üblichen zahlenden Besucher aus aller Welt wegbleiben würden!
    Das betrifft dann z. B. : die Hotel Branche,Fluggesellschaften, das Gastronomie Gewerbe, Buchungen von Ferienwohnungen, Mietwagenservice, Tankstellen, Busunternehmen u.s.w., u.s.w. u.s.w.
    Nur wenn es den Politikern und den Bürgern in einer Region an das Geld geht, werden sie reagieren!!!

    Laut unserem Innenminister und unserer Kanzlerin sollen wir Aufgrund der jüngsten Anschläge nicht gleich alle Flüchtlinge oder Personen mit migrationsHintergrund unter General Verdacht stellen (was auch völlig richtig ist)!

    Im gleichen Atemzug, werden wir , die legalen und gesetzes treuen Schützen und Jäger etc. sofort unter den selben gestellt, obwohl bewiesen ist, das der deutsch Iraner sich die Glock mit Vorsatz illegal im Darknet besorgt hat, um damit einen Anschlag zu verüben…

    In meinen Augen hat dieser ganze Bulls… den die mit uns abziehen nichts mehr mit der Realität zu tun, sondern ist eine Vendetta gegen uns!

    Würde mich freuen, eure Meinung dazu zu hören, oder aber auch andere Vorschläge, wie wir denen mal richtig Dampf unter dem Hintern machen können!!!

    1. “Meiner Meinung nach sollten wir uns alle zusammenschließen und gemeinsam in Zusammenarbeit mit den
      Sport und Jagdwaffen Produzenten und Händlern den Generalstreik ausrufen!!!”

      Was willst du mit diesem dummen Agitieren? Meinst du die Hersteller juckt das? Generalstreik ist etwas wovon die Kommunisten immer träumen und Leute wie du haben im Leben wohl nichts anderes kennen gelernt als die subversive politische Kultur ihrer 68er Lehrer die meinen mit laut sein und fordern erreicht man alles. “meiner Meinung nach”, dann lass dir sagen dass deine Meinung Müll ist und du am Ende von denen Vorstellungen nur selbst enttäuscht wirst.

      Du willst Dampf unterm Hintern machen? Dann mach Dampf unterm Hintern. Such dir Bürokraten wie den der das SLB Verbot für Jäger überhaupt erst in Gang gebracht hat und tyrannisier die. Die linksradikale Szene macht vor wie es geht. Kein Mensch hat Angst vor euren “Demos” oder Ideen zum “Generalstreik”. Deine ganzen legalen pseudo-Rechte verlierst du in den nächsten Jahren sowieso. In 50 Jahren ist hier Ende Gelände mit Deutschland und seinen Gesetzbüchern. Ihr rafft das alles noch nicht und meint ihr könnt die Debatte schön soft machen bis der letzte Döfel dann bei euch mitmacht, aber ihr habt die Zeit nicht dafür. Ich hab mehr Respekt für den Deutsch-Iraner als für eure impotenten Forderungen und Phamplete und Ideen zu “Demos”.

      1. So Andy, dann lass du als Ober Klugscheisser doch mal hören, was denn deiner Meinung nach ein wirksamer Vorschlag währe!?!
        So als Politexperte mit einer Rechtschreibung wie ein Sonderschüler scheinst du ja ganz genau bescheid zu wissen…
        Ansonsten schlage ich vor, das du einfach mal deine Fresse hälst und dich einfach verpisst!!!

    2. Hallo Oliver, ich bin voll und ganz deiner Meinung! Nur durch eine Demo etwas zu bewirken halte ich persönlich nicht so gut, da ich glaube, dass es nicht viel nutzen würde. Ich halte es für sinnvoller die GRA durch monatliche Beiträge in Höhe von 10€ oder jährliche Beiträge in Höhe von 10€ zu unterstützen. Ich halte das deshalb für sinnvoll, da ich die NRA in den USA als vorbild sehe mit 5 Millionen Mitgliedern die für das Interesse der Jäger und Sportschützen kämpfen und auch für sie sprechen.
      Wenn du von 2 Millionen Jägern und Sportschützen ausgehst, hier in Deutschland und jeder einen Beitrag von 10€ leisten würde und die GRA voll und ganz als Organisation hinter uns bzw. auch für uns spricht, denke ich, hätten wir eine größere Chance einigen Politikern das Handwerk zu legen. Um sowas umzusetzen, benötigt man Geld und Einfluss! Das bekommt man nur mit einer GROßEN ORGANISATION in Gange und das wäre die GRA wenn die GRA von allen Sportschützen und Jägern auch unterstützt werden würde. Mit ein paar Euros in der Tasche kann man nicht viel in der Politik bewirken aber in einer großen Gemeinschaft die ALLE das gleiche Interesse verfolgen, glaube ich wäre so etwas möglich.
      Was die einzelnen Verbände angehen finde ich persönlich lächerlich, da irgenwie niemand da ist, der mal richtig seine Meinung äußert und auch dazu steht!! Mir kommt das so vor, als hätten die Verbände alle angst was falsch zu machen
      und sich zurückhalten um die Politiker nicht zu verärgern, da ansonsten alles Verboten wird! Wenn man überlegt man zahlt monatliche oder jährliche Beiträge an Verbänden, wie auch immer……und dann auch noch für jedes Bedürfnis bezahlen muss und trotz dieser Gelder nichts wirkliches passiert finde ich sehr peinlich gegen uns Sportschützen. Alle Verbände könnten dicht machen wenn wir nicht wären und die können froh sein das wir aus Leidenschaft und Spaß diesen Sport betreiben ansonsten hätten die kein Arbeitsplatz mehr…:-)
      Ich würde lieber Beiträge an die GRA zahlen wo ich weiß, wenn es um Waffenverschärfung geht das die GRA meine Interessen vertritt und die auch dann mobil machen.
      Aber wie gesagt das ist meine persönliche Meinung über dieses Thema und ihr könnt euch auch gerne dazu äußern aber bitte sachlich bleiben Danke!!

  5. Ich lasse mich nicht dummficken von irgendwelchen Parteien, Behörden, etc., die irgendwie für mich, gefühlterweise nicht zu meinem Vaterlande gehören!

    Ich war mit meiner Tochter (10) und deren Freundin (11) heute in verschiedenen Wäldern und auf mehreren Feldern in meiner Region unterwegs! Da regt sich kein Bauer, Jäger oder Spaziergänger auf! Die Leute hier sind noch nicht verseucht!
    Meine Tochter hatte ihr geliebtes Victorinox- Klappmesser dabei und deren Freundin ihr vorgestern neu erworbenes 11 cm langes, feststehendes Fischmesser aus Schweden zum Schnitzen! Worauf sie mega stolz ist!!!
    Dann war noch ein von den Kids selbst gebauter Bogen mit dabei und Pfeile, die diese aus den Holz- Stielen von gefundenen Silvesterraketen und Vogelfedern selbst gebastelt hatten! Alles easy! Also quasi die gute, alte, heile Welt der 80er! Oder auch früher?!
    Es wurde auf einem ca. 40.000 qm großen Feld ohne Probleme auf dort ausgerollte Strohrollen geschossen, mit doch beachtlicher Präzision! Die Pfeile flogen ca. 15m weit! Danach wurde an einem alten WK II- Flak- Unterstand noch mit den Messern aus Ästen und Laub eine „Höhle“ gebaut!
    Alle hatten Spaß! Die Kids freuten sich ein Loch in die Hose, hatten ´was zum Selbstbewusstsein dazu gewonnen und es ist niemandem etwas passiert! 3 Stunden Spaß pur! Soll das nun zu ende sein?! Wohl nicht! Ich bin der BESTIMMER !!!
    Ich selber schneide mir ab und zu mit 47 Jahren noch beim Schälen in den Finger! Na und?! Drauf geschissen! Und genau so werde ich es weiter handhaben! F… off Politiker!

Kommentar verfassen