#WhatTheGun: Video über den Fall einer eingezogenen WBK wegen provokanter Äußerungen

Marc hat mal wieder eine Folge “What The Gun” gemacht und rollt einen Fall auf, über den Katja schon (lesenswert wie immer) in ihrem Blog berichtet hat. Ergänzend dazu nun noch das Video.

Was ist passiert? Ein Waffenbesitzer hat auf Facebook provokante Äußerungen geschrieben – deswegen wurden jetzt seine Waffenbesitzkarten (bisher nur vorläufig) widerrufen. Das Verfahren läuft noch.

Was meint ihr dazu? Schreibt einen Kommentar!

Katjas Artikel unter https://legalwaffenbesitzer.wordpress.com.

Das Video bei https://www.youtube.com.

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/R9uzm

10 Gedanken zu “#WhatTheGun: Video über den Fall einer eingezogenen WBK wegen provokanter Äußerungen

  1. Mich würde noch interessieren, wie die ganze Sache überhaupt ins Rollen kam. Wurde der Mann von irgendwem wegen seiner Äußerungen auf facebook angezeigt? (Seine Äußerungen klingen zwar dumm, aber sind sie wirklich strafbar?) Oder hat die Polizei da auf facebook rumgeschaut und dann einen Personencheck gemacht und gesehen, dass er eine WBK hat, und dann die zuständige Behörde informiert?

  2. Vermutlich wurden die von aufrechten Denuntianten an die Maaß-sche-e Facebook “Hassbeobachtung” geschickt oder der WBK Inhaber hat eine etwas zu lange Freundesliste (Vereinskameraden?) bei Facebook gehabt.

    Wenn man für eine “Besitzerlaubnis” allerdings seine Meinungsfreiheit aufgeben muss/soll wird der “gesetzeskonforme Legalwaffenbesitz” ja nicht gerade attraktiver…

    (Darf man sowas schreiben? Darf man das denken?)

    1. “Darf man sowas schreiben?”
      Ich empfehle, sicherheitshalber lieber so zu formulieren: “Waffen sind nicht attraktiv. Sie sind ein notwendiges Übel im Schießsport.”

  3. Unfassbar was in diesem Land inzwischen abgeht.
    An den Äußerungen des Mannes kann ich weder etwas rechtswidriges noch etwas anstößiges erkennen! Im Gegenteil, er versucht im Zuge der massiven aktuellen kriminellen Vorkommnisse einer bestimmten Gruppe von Menschen im Land (siehe auch aktuelle BKA Statistik 2015 Tabelle 50) die Bevölkerung zur Vorsorge und zum Schutz der eigenen Gesundheit aufzurufen, sich zu bewaffnen. Zumindest kann man keinesfalls einen Aufruf zur Bewaffnung zu kriminellen Zwecken aus den Kommentaren erkennen. Man sollte diesem Mann dankbar sein, das er so um seine Mitmenschen besorgt ist. Offensichtlich versucht unser Staat die gesetzestreuen Bürger zu kriminalisieren und die wirklichen Kriminellen werden verharmlost bzw. entkriminalisiert, besonders, wenn sie aus der besagten Gruppen von Menschen im Land kommt (schlimm, wenn man sowas schon so umschreiben muss, aber Nichts kommt von Nichts).
    Mehr möchte ich gar nicht ausführen, wenn ich daran denke wie viele Gesetze von unserer Regierung ständig gebrochen werden…..der Rechtsstaat ist schon lang keiner mehr. Mir wird ganz schlecht, wenn ich nur die heutigen Bereicherungstaten lese, der Sommer wird heissssss.

  4. Ich kenne die Zusammenhänge nicht, aber nachdem was ich so lese, war (oder ist) der Mann im Besitz einer Waffenhandelserlaubnis. Ist das vielleicht möglich, dass da jemand auf etwas plakative (um nicht zu sagen ungeschickte) Art und Weise sein Geschäft ankurbeln wollte?
    Die wiederholte Aufforderung “bewaffnet euch” lässt sich durchaus so deuten.

    Da der Mann aufgrund seiner Facebookposts angeschwärzt wurde, muss man wegen aktueller Vorgänge stark annehmen, dass die illegale Privatstasi unseres Justizministers in die Anzeige involviert ist.
    Wenn dem so sein sollte, stellt sich die Frage nach der Rechtmäßigkeit der ganzen Aktion.
    Es kann nicht angehen, dass der Rechtsstaat von demokratiefeindlichen Agitatoren missbraucht wird, um eine Politik gegen die Freiheitsrechte der Bevölkerung durchzuprügeln.

    1. Lieber Jochen,

      das ist meines Erachtens so nicht richtig. In einer Bananenrepublik kann man sich sein Recht immerhin noch kaufen. Mit diesem Ansatz dürfte man aber hierzulande in 99.9% der Fälle grandios scheitern.

      Gruß,
      Gerhard

  5. Die Tabelle Nr. 50 lässt sich beim BKA- Bericht leider momentan nicht aufrufen!? Zeigt leider nur: ErrorPage404! Ein Schelm, wer böses dabei denkt……..

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.