Medienlügen: Oktoberfest und Sportmordwaffen

Wenn Journalisten Informationen vorenthalten, aufbauschen oder verniedlichen, dann betätigen sie sich als “Volkspädagogen”. Der Philosoph Norbert Bolz hat es auf den Punkt gebracht: Journalisten haben die Aufgaben, die Informationen, die sie haben, den Bürgern, ihren Kunden, weiterzugeben und das möglichst wertfrei. Man kann die Information noch kommentieren, aber alles andere wäre Zensur. Bestimmte Informationen nicht zu weiterlesen…

Deutschland-Japan: Ein fragwürdiger Vergleich

Das der bekennende Waffengegner Roman Grafe gerne kreativ mit Zahlen und Fakten umgeht ist bekannt. Nicht zuletzt die Aufschlüsselung seiner „Sportmordwaffen-Opferstatistik“ zeigt dies mehr als deutlich. Aber auch andere seiner Artikel sprechen für sich. Sie zeigen ganz klar, dass es ihm nur um eines geht, nämlich Waffenbesitzer zu diffamieren. So befindet sich auf seiner Seite weiterlesen…

Aufgedeckt: Opferliste von Roman “Sportmordwaffen” Grafe ist reine Propaganda

Die vom bekannten Waffengegner Roman Grafe angegebene Zahl von über 130 Opfern durch legal registrierte Waffen wurden vor einigen Tagen durch eine auf gunboard.de veröffentlichte Untersuchung als reine Propaganda entlarvt. In Zusammenarbeit verschiedener Nutzer entstand ein umfangreiches Dokument, dass jeden einzelnen Fall anhand von Medien-Berichten untersucht. Ergebnis: Mit dem recherchieren nimmt es Roman Grafe offenbar nicht so genau, wie weiterlesen…