#BILD: Klartext über die EU-Waffenrichtlinie

Partner der German Rifle Association

Nur weil eine Waffe aussieht wie in einem Actionfilm, ist sie nicht gefährlicher als eine traditionelle Jagd- und Sportwaffe,” sagt BILD-Experte Phil Cachee in diesem Clip. “Da nur ein Bruchteil der Gewalttaten mit legalen Schusswaffen begangen werden, wird die Welt mit der künftigen EU-Waffenrichtlinie nicht sicherer.”

Die Waffen, die die Kommission als “most dangerous” definiert, sind im Praxistest also weniger gefährlich als die “am wenigsten gefährlichen” Flinten der Kategorie D, wenn man sie mit Slugs lädt. Im Praxistest gilt dies auch für handelsübliche Jagdrepetierer der Kategorie C. Beide Kategorien sollen nicht beschränkt werden.

Das Video ist u.E. bereits letztes Jahr publiziert worden.

http://www.bild.de/video/clip/waffengesetz/eu-waffenrecht-44699730.bild.html

Die heutige Video-Empfehlung von BILD zur Verfolgung von Kriminellen im Darknet durch das BKA würde die Sicherheit tatsächlich verbessern: http://www.bild.de/video/clip/bundeskriminalamt/bka-bundeslagebild-darknet-agvideo-48291456.bild.html

Kurze URL zu dieser Seite: https://german-rifle-association.de/bOFB7

Ein Gedanke zu “#BILD: Klartext über die EU-Waffenrichtlinie

  1. Alle diese Vorstoße dienen NICHT der Verbesserung der inneren Sicherheit sondern nur der Absicherung der Politiker.

    Diese haben panische Angst vor mündigen, bewaffneten Bürgern.

    Verstärkte Ermittlungen gegen den Schwarzmarkt sind die Lösung, werden aber stiefmütterlich unternommen.

    Übrigens: die gleichen Politiker verkaufen Unmengen an Waffen und Munition an “unbedenkliche” Muslime im Nahen Osten.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ruestungsexporte-ausfuhr-von-kleinwaffen-munition-verzehnfacht-a-1118095.html

Kommentar verfassen