Katja Triebel bei Markus Lanz? Warum wir uns den Massenmedien nicht verschließen dürfen

Wie vermutlich einige von euch bereits mitbekommen haben, ist die German Rifle Association inzwischen auch mit den Massenmedien in Kontakt gekommen. So wird heute Abend die Sendung “Markus Lanz” um 23.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt, in der Katja Triebel, Mitglied unseres Redaktionsteams, als Gast der Talkrunde teilgenommen hat. Desweiteren wurde letzten Sonntag auf einem Schießstand weiterlesen…

Grüne planen acht neue Verbote für Hundehalter

Erstaunlich, wie sehr die Grünen einem bestimmten Verbots-Schema zu folgen scheinen. Die Grünen in Berlin/Prenzlauer Berg kamen vergangene Woche mit der Idee heraus, den Besitz und das Führen von Hunden einzuschränken und haben ein 12 seitiges Pamphlet dazu veröffentlicht. Es ist erstaunlich, wie groß die Parallelen zu den grünen Verbotsphantasien bei der Hundehaltung zum Thema weiterlesen…

Gunology: Leitfaden für Gespräche mit Waffengegnern

Der private Besitz von Schusswaffen wird aus verschiedensten Gründen abgelehnt. Manchmal ist es einfach nur Unwissenheit, manchmal werden Falschinformationen aus dem Kino, dem Fernsehen, oder dem schlecht recherchierten Artikel in der (wahlweise auch großen) Tageszeitung gezogen, manchmal steckt allerdings auch System dahinter. Unser Mitglied “Ron Fungun”, der bereits mehrere sehr informative Beiträge vorweisen kann, hat weiterlesen…

Die EU-Kommission, das Programm of Action und europaweite Waffenrechtsverschärfungen

Am 21. Oktober 2013 hat EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström in Brüssel einen Bericht der Europäischen Kommission vorgestellt, der sich mit der Gefährdung der Bevölkerung durch Schusswaffen beschäftigt. Kredo der Kommission: Es gibt nach wie vor zu viele Opfer von Gewalttaten, die mit Schusswaffen verübt werden. Diesem muss mit strengeren Waffengesetzen entgegen gewirkt werden. Wir können uns weiterlesen…

Offener Brief an Dieter Wiefelspütz (SPD), der das Waffenrecht erneut “evaluieren” (= verschärfen) will

Heute erschien in der frisch in Deutschland gestarteten Huffington Post ein Artikel in dem über Äußerungen von Dieter Wiefelspütz (SPD) zu einer “Evaluation” des Waffenrechts berichtet wird. Kurz zusammengefasst: Er möchte gerne das Waffenrecht erneut auf den Prüfstand stellen und dabei auf Tabus verzichten. Tabus die er wohl als durchbrochen sehen möchte: Strengere Kontingentgrenzen, Großkaliberverbot, weiterlesen…

Medienlügen 3: Gefährliche Waffen aus dem 3D Drucker

Seit einiger Zeit wird nun die mediale “Waffen aus dem 3D Drucker” Sau durchs Dorf getrieben,die Bundespolizei warnt gar vor Anschlägen mit ausgedruckten Plastikwaffen und allgemein wird die Angst geschürt, dass Kriminelle sich mit solchen Waffen ausrüsten könnten. In diesem durchaus interessanten Thema hat leider die Berichterstattung eine Eigendynamik entwickelt, welche die Fakten und technischen Aspekte weiterlesen…

So funktioniert die Anti-Waffen-Lobby

“Follow the money” gilt nicht nur für die Klimapolitik, sondern auch für das Waffenrecht. Die Grünen haben es erfolgreich geschafft, sich in allen NROs, Stiftungen und angeblich “neutralen” Regierungsprojekten einzunisten. Damit sie weiterhin Gehalt beziehen können, muss es ein Problem geben. Und wenn es kein Problem gibt, dann muss es erschaffen werden. So wie z.B. weiterlesen…

Presseartikel mal anders: Die NWZ hat gut recherchiert

Die Qualität von Presseartikeln über das Waffenrecht, lässt sich in der Regel an dem Wörtchen “Waffenschein” ablesen. Aussagen wie: “Er besaß die Waffen legal, denn er hatte einen Waffenschein”, durften wir schon des öfteren lesen und wer sich mit legalem Waffenbesitz auch nur ein wenig auskennt, muss unweigerlich mit dem Kopf schütteln. Das es auch weiterlesen…

Sichere Aufbewahrung von Schusswaffen, quo vadis?

Bündnis 90 / Die Grünen haben eine sehr eigene Vorstellung der sicheren Aufbewahrung von Schusswaffen. Ginge es nach dem Willen der Partei, so dürften Schusswaffen nicht mehr in den eigenen vier Wänden aufbewahrt, sondern müssten zentral im Schützenheim gelagert werden. Das diese Forderung gängigen Expertenmeinungen entgegen steht, ist bekannt. Wen verwundert es, dass seitens solcher weiterlesen…