#Waffenrecht: Antwort von Herrn Gantzer (SPD Bayern) zum Thema unberechtigter Zugriff auf NWR

Am 26.04.2016 berichteten wir über eine sehr interessante Drucksache aus dem Bayerischen Landtag, in der vom SPD Abgeordneten Gantzer folgende Aussage zu lesen war: Lieber Herr Flierl, ein Blick ins Waffenregister hat mir gezeigt, dass Sie auch Inhaber einer Waffenbesitzkarte sind. Deswegen weiß ich, dass Sie eine bestimmte fachliche Ahnung von der ganzen Sache haben. Darauf weiterlesen…

#Waffenrecht: Abgeordneter der Bayerischen SPD hat Zugriff auf Nationales Waffenregister?

Ein Artikel von Marc Schieferdecker – auch als Podcast verfügbar. Nicht, dass wir uns missverstehen: Es ist nicht so, dass wir die Bayerische SPD politisch für relevant halten, was vermutlich an den seltsamen Blüten liegt, die deren Politik treibt, aber dennoch finden sich in einigen Dokumenten aus dem Bayerischen Landtag manchmal Dinge, über die wir weiterlesen…

#EUgunban: Wir müssen wieder aktiv werden!

Es gibt Neuigkeiten zur geplanten EU Feuerwaffenrichtlinie der EU Kommission, die weitreichende Verschärfungen der Waffengesetze in allen Mitgliedsstaaten der EU zur Folge hätte. Diese Woche debattierten verschiedene Ausschüsse im Europäischen Parlament über die geplante Richtlinie. Der “waffenfreundlichere” Vorschlag von IMCO (Binnenmarkt) erhält massiven Gegenwind von LIBE (Bürgerliche Freiheiten), insbesondere von den Grünen (VALERO) und Sozialisten weiterlesen…

SPD Gemeinderat Bodo Lampe bezeichnet Schießsport als “Einstiegsdroge” für Gewalttäter

In der beschaulichen bayrischen Gemeinde Lengdorf im Isental wurde in einer der letzten Gemeinderatssitzungen darüber beschieden, ob die Gemeinde die SSG Sempt bei ihrem Vorhaben die Schießanlage zu modernisieren unterstützen wird. Dies wurde negativ beschieden. Das ist schade, aber kein Beinbruch. Wesentlich schlimmer wiegt die Aussage des SPD-Lokalpolitikers Bodo Lampe, die er in der Diskussion weiterlesen…

Offener Brief an Dieter Wiefelspütz (SPD), der das Waffenrecht erneut “evaluieren” (= verschärfen) will

Heute erschien in der frisch in Deutschland gestarteten Huffington Post ein Artikel in dem über Äußerungen von Dieter Wiefelspütz (SPD) zu einer “Evaluation” des Waffenrechts berichtet wird. Kurz zusammengefasst: Er möchte gerne das Waffenrecht erneut auf den Prüfstand stellen und dabei auf Tabus verzichten. Tabus die er wohl als durchbrochen sehen möchte: Strengere Kontingentgrenzen, Großkaliberverbot, weiterlesen…

Dossenheimer SPD fordert Verbot von großen Kalibern

Warum fordern bestimmte Parteien, wenn irgendwo der seltene Fall eintritt, dass mit legal besessenen Waffen etwas schlimmes passiert immer ein Verbot von großen Kalibern? So wie aktuell die SPD in Dossenheim, die diesmal in der Begründung ihrer unsinnigen Forderung aber noch einen drauf legt. Die Dossenheimer SPD sagt, dass es ja keine olympischen Großkaliber Disziplinen gäbe weiterlesen…

Gesinnungsschnüffelei: Alle sind gleich, nur einige sind gleicher

Vertrauen Sie eigentlich dem Lehrer, der Ihre Kinder unterrichtet? Vertrauen Sie der Sachbearbeiterin die die Bafög-Anträge Ihrer Kinder bearbeitet? Vertrauen Sie den Polizisten, die in Ihrer Stadt nach dem Rechten sehen? Vertrauen Sie den Politikern, die Sie in den Parlamenten vertreten? Die ersten Fragen kann ich für mich mit Ja oder zumindest mit Jein beantworten, weiterlesen…

prolegal zu Gesprächen in Berlin

Kurzer Tätigkeitsbericht des prolegal Direktoriums Mit dem langsam in Schwung kommenden Bundestagswahlkampf war es auch an der Zeit,  die Ziele und Vorstellungen von prolegal auf der Berliner Ebene zu präsentieren: Bei Personen, die mit dem Waffenrecht im Allgemeinen oder als politische Entscheidungsträger beschäftigt sind. Lobby-Arbeit besteht eben nicht daraus, das Internet oder irgendwelche Foren – so weiterlesen…