#Terror: Berliner Held zeigt Zivilcourage

Die Welt schreibt folgendes: Nach der Katastrophe auf dem Weihnachtsmarkt wählen viele Augenzeugen die Notrufnummer. Einer der Anrufer fasst sich ein Herz, verfolgt den zu Fuß flüchtenden Lkw-Fahrer – und leitet die Polizei zum Ziel. Viele Menschen haben den Terroristen flüchten sehen, viele Menschen haben vor Ort Fotos, Selfies und Videos gemacht, aber nur einer weiterlesen…

#Waffenrecht: Verfassungswidrige Initiative aus Hessen

Wir von der GRA haben die Initiative aus Hessen untersucht. Sie ist VERFASSUNGSWIDRIG und würde die legalen Waffenbesitzer mit sinnlosen 4,6 Mio. EUR, sowie den Verfassungsschutz mit 400.000 Zuverlässigkeitsprüfungen unnötig belasten: https://german-rifle-association.de/hessen-waffenbesitzer-sollen-49-mio-e-pro-jahr-mehr-zahlen/ Nach den Schüssen eines sogenannten Reichsbürgers auf Polizisten in Bayern hat Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) den Bund aufgefordert, rasch Konsequenzen im Waffenrecht zu weiterlesen…

#Medien: “Waffenlobby” bringt sich in Stellung (Das Erste)

Unter dem Titel “Europa: Waffenlobby bringt sich in Stellung” sendete Das Erste am 13.11.2016 einen Bericht. Der Bericht beginnt mit einen Dekowaffenhändler, welcher zeigt, wie sicher in Deutschland ehemalige Waffen zu Dekogegenständen umgebaut sind, so dass es nicht mehr möglich ist diese wieder für ihren ursprünglichen Zweck zu verwenden. Es wird aber auch erwähnt, dass weiterlesen…

#EUGunban: IPSC Sportschützen trafen sich mit Schattenberichterstatterin im Trilog

Pia Clerté und weitere fünf IPSC Sportschützen trafen sich mit Anna Maria Corazza Bildt (Schattenberichterstatterin im Trilog) und diskutierten das Verbot halbautomatischer Schusswaffen. Es scheint, dass Politiker nicht verstehen, wie die Formulierungen im realen Leben verwendet werden. Ein Umzug in Kategorie A ist ein endgültiges Waffenverbot. Nur Kriegswaffen gehören in Kategorie A, nicht jedoch die weiterlesen…

Faktencheck Chicago

Immer wieder wird Chicago als Argument dafür angeführt, dass es mehr Waffenkontrolle geben sollte und die NRA verantwortlich für die vielen Schusswaffentoten sei. Dabei wird vergessen, dass die NRA eine Vereinigung von gesetzestreuen Bürger ist, während die meisten Schusswaffentoten in Chicago (über 85%) Bandenmitglieder sind, die mit illegalen Waffen ermordet wurden. Andrew V. Papachristos, ein Yale Soziologe, weiterlesen…

#Presse: Kerstin Decker vom Tagesspiegel im Interview mit Katja

Kerstin Decker vom Tagesspiegel interviewte Katja vor einigen Wochen. Am Samstag, den 29. Oktober  erschien das Interview auf Seite 3 (ganzseitig) und inzwischen ist es auch online zu lesen. http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/german-rifle-association-in-berlin-wie-eine-spandauerin-um-das-recht-auf-waffen-kaempft/14755132.html Es sind ein paar kleine Unstimmigkeiten drin (Marc Schieferdecker hatte die AG Waffenrecht bei den Piraten nicht gegründet, sondern ist – wie Katja – einfach Mitglied weiterlesen…

#BILD: Klartext über die EU-Waffenrichtlinie

Nur weil eine Waffe aussieht wie in einem Actionfilm, ist sie nicht gefährlicher als eine traditionelle Jagd- und Sportwaffe,” sagt BILD-Experte Phil Cachee in diesem Clip. “Da nur ein Bruchteil der Gewalttaten mit legalen Schusswaffen begangen werden, wird die Welt mit der künftigen EU-Waffenrichtlinie nicht sicherer.” Die Waffen, die die Kommission als “most dangerous” definiert, weiterlesen…

#Europaparlament: Firearms Directive Conference mit Katja Triebel

Firearms Directive Conference Im September fragte Katja Triebel MdEP Kölmel, Sulik und Halla-Aho, ob sie eine Feuerwaffen-Konferenz vor der ersten Lesung im Parlament ausrichten würden. Hier das Ergebnis: Brüssel, am 16.11.16 von 14:30 – 17:00 Uhr im Europäischen Parlament mit Webstream und mindestens sechs Simultanübersetzern, hoffentlich auch mit Archiv (zum Teilen). Katja hat für diese weiterlesen…

#OutOfTheBoxChallenge: Der WDR wittert einen Skandal, wo keiner ist

Der WDR wittert einen Skandal, wo keiner ist und berichtet über die GRA Out Of The Box Challenge von Oliver Huber in Bochum. Nun soll sich der Hauptausschuss des Bochumer Stadtrates mit dieser monatlich stattfindenden Schießveranstaltung der German Rifle Association beschäftigen. Auch der Verfassungsschutz in NRW kennt die Waffenfreunde, die das Training bundesweit angeboten haben, weiterlesen…

#Medien: Unseriöse Berichterstattung bei SAT1 “Akte 20.16”?

Manche Beiträge fangen gut an, werden dann aber so peinlich, dass man sich für eine Erwähnung in den solchen schämt. Sat1 “Akte 20.16” hat genau das leider geschafft und den bislang schlechtesten Beitrag dieses Jahr produziert. Aber wenigstens wurden dafür keine erpressten Rundfunkgebühren verschwendet. Immerhin etwas. Wir fragen uns: Wo im Waffengesetz steht etwas über weiterlesen…