#EUGunban: Updates zum Trilog von Vicky Ford und Anna Maria Corazza Bildt

Am 29. September haben Vicky Ford (Berichterstatterin, ECR) und Anna Maria Corazza Bildt (Schattenbericherstatterin, EPP) ein Update veröffentlicht zum Trilog über die Änderungen der Schusswaffen Richtlinien. Eine englische Zusammenfassung und ein Video kann man hier sehen: https://firearms-united.com/2016/10/05/trilogue1/ Im Prinzip geht es darum, dass es natürlich gut ist gemeinsame Richtlinien zu erschaffen, mit denen der illegale weiterlesen…

#Waffenschein: Gregor Wensing plädiert gegen Waffenrechtsverschärfungen

Gregor Wensing kämpft seit Jahren – auch in Zusammenarbeit mit Katja Triebel – gegen Waffenrechtsverschärfungen, insbesondere für Sammler. Hier plädiert er mit sehr wirksamen Argumenten für Waffenscheine – ein relativ neues Thema in Deutschland, das wir von der GRA erst auf das Trapez gebracht haben. Zu den Waffen, legale Besitzer! Analyse von Gregor Sportschützen, Jägern weiterlesen…

#EUGunban: Was im IMCO und LIBE-Ausschuss gewählt wurde

Wichtig – hier steht, was im IMCO und LIBE-Ausschuss gewählt wurde: http://www.europarl.europa.eu Auch wenn immer noch nichts entschieden ist, war die IMCO Abstimmung, weil mehr Wert auf Kompromisse als auf gegensätzliche Positionen gelegt wurde, weil die Positionen des Rats bereits vorab eingeflossen sind und weil der Text nur auf Englisch und auch nur wenige Werktage vor weiterlesen…

#Aktion: Schreibt dem Bundesinnenminister! Wir sind NICHT das Problem!

Letzte Woche hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière seinen Aktionsplan gegen Terrorismus veröffentlicht – wir berichteten. In seinem Maßnahmenkatalog finden wir unter anderem auch Pläne, die uns Sportschützen, Jäger und Waffensammler betreffen. Nach der Verschärfung des Waffenrechts nach den Amokläufen von Erfurt und Winnenden werden derzeit sowohl das nationale Waffenrecht als auch die EU Feuerwaffenrichtlinie novelliert: weiterlesen…

#Polizei: BKA ermittelt in 85 Verfahren zum Waffenhandel im Darknet

Dass die Ermittler trotz all der digitalen Verschlüsselung und Anonymität Erfolge aufweisen können, hat einen einfachen Grund. Ein wesentlicher Teil des Online-Waffenhandels bleibt analog. Die Waffen müssen in einer Werkstatt bearbeitet, verpackt und dann versandt werden. Manchmal packen Komplizen aus. Oder die Kriminellen machen schlicht Fehler. Aufgeflogen war der Schweinfurter Student Christoph K. offenbar auch, weiterlesen…

#Medien: Torsten Heinrich: “Selbstverteidigung ist Naturrecht”

Ein ausführlichen Bericht von Torsten Heinrich. Er geht hier auf den Amoklauf von München und die allgemeine Lage zur Selbstverteidigung. Torsten Heinrich: Hätte der deutsche Staat es mir erlaubt eine Schusswaffe zu besitzen und auch bei mir zu führen, statt sie in einen Safe zu verdammen wie bei Jägern, Sammlern und Sportschützen, und wäre ich weiterlesen…

#München: Ein Interview mit dem Diplom-Psychologen und Amokexperten Jens Hoffmann

Ein Interview mit dem Diplom-Psychologen und Amokexperten Jens Hoffmann von der TU Darmstadt über den Amoklauf in München. Herr Hoffmann, könnte der Amokläufer von München auch durch die Terrorakte der vergangenen Wochen beeinflusst worden sein? Jens Hoffmann: Ja, das wäre möglich. Nachahmer-Effekte sind viel weniger spezifisch, als wir Experten lange geglaubt haben. Es spielt keine weiterlesen…

#Terrorismus: Kampf gegen den Terror

Von Katja Triebel. In Brüssel, Frankreich und Israel, in den Medien und sozialen Netzen und in unseren Arbeitsgruppen haben sich viele Leute viele Gedanken gemacht, wie man den Kampf gegen den Terror aufnehmen kann. Ich habe mich bemüht, die wichtigsten Informationen aufzubereiten und dazu Stellung zu nehmen. Brüssel Seit Oktober 2013 sammel ich EU-weit Fakten zu weiterlesen…

#EUgunban: Der normale Bürger versteht die Welt nicht mehr…

Die EU Kommission ist seit den Anschlägen in Paris der Meinung, dass nur eine Verschärfung des Waffenrechts die Terrorismusgefahr eindämmen kann. Was wir von diesem Unsinn halten, haben wir bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht. Die unten verlinkte Homestory zeigt die Auswirkungen der EU Pläne für den Bürger von nebenan am Beispiel des Schmöllners Stefan Köhler. Dieser weiterlesen…

#Terrorismus: Waffengesetze töten, weil sie nicht liberal genug sind!

Der französische Premierminister Manuel Valls verweigerte Stéphane Charbonnier, dem Herausgeber von Charlie Hebdo die Erlaubnis, eine Waffe verdeckt zum Selbstschutz zu führen. Wie das für Herrn Charbonnier ausgegangen ist, dürfte bekannt sein: Am 7. Januar 2015 wurde er von zwei islamistischen Attentätern erschossen. Der französische Staat, der aktiv für strengere Waffengesetze in der EU eintritt, handelt hier weiterlesen…